Annafest auf dem Nußlberg am 24.07.2016

am .

annafest 2016 13 tremml yvonne internetAls bayerisch-katholischen Kraftort bezeichnete Professor Dr. Dr. Michael Langer in seiner Predigt die Gnadenkapelle „Zur Schmerzhaften Muttergottes“ auf dem Nußlberg. Vor 500 Jahren, im Mai 1516, erschien Maria Kindern aus der Mühlau, die dort oben weidende Schafe holen sollten. Mit einem feierlichen Festgottesdienst wurde dieser Marienerscheinung gedacht. Noch heute ist die Gnadenkapelle für viele Gläubige ein Zufluchtsort, der Trost und Heil spendet.

Bayerischer hätte dieser Festtag nicht sein können: Ein weiß-blauer Himmel wölbte sich über der malerisch gelegenen Gnadenstätte auf 882 Metern Höhe. In Festmontur umrahmte die Sensenschmied-Kapelle den Festgottesdienst, die Audorfer Gebirgsschützen erboten der Gottesmutter und der Heiligen Anna ein Ehrensalut, wurde doch zugleich traditionell das St. Anna-Fest gefeiert.

Hoagascht am Dorfweiher am 22.07.2016

am .

2016 07 22 oberaudorfer musikabendEin Oberaudorfer Hoagascht findet am Freitag, 22.07.2016 ab 19 Uhr am Dorfweiher (Kurpark) statt.

Musikalisch wird der Abend gestaltet von der Musikkapelle Oberaudorf, den Alphornbläsern und den Bläserklassen.

Zusätzlich sorgen die Kinder- und Jugendgruppe sowie die Aktive Gruppe des Trachtenvereins "D`Luegstoana" Oberaudorf, die Goaßlschnalzer und die Brünnsteinzwerge für ein abwechslungsreiches Programm.

Für Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet nur bei schöner Witterung statt.

Großer Erfolg für die 9. Musikfilmtage Oberaudorf 2016, erneut rund 2000 Besucher!

am .

logo MFT 2016 modulAußergewöhnliche Filme, begeisterte Besucher und eine wunderbare Atmosphäre:

Publikumspreis für "The Music of Strangers: Yo-Yo Ma And The Silk Ensemble"!

Trotz herrlichem Sommerwetter und starker Konkurrenz durch die Fußball-EM verzeichnete das Musikfilmfestival in seinem 9. Jahr einen weiteren Besucherzuwachs. Rund 2000 Besucher kamen an fünf intensiven Festivaltagen zu Filmen rund um Musik und den Rahmenveranstaltungen. Zu den vielen Highlights gehörten der Eröffnungsfilm „The Music Of Strangers: Yo-Yo Ma And The Silk Road Ensemble“ des Oscarpreisträgers Morgan Neville, Amy Bergs Dokumentarfilm "Janis: Little Girl Blue“ über Janis Joplin sowie "Ein letzter Tango" von German Kral, die in den warmen Nächten auf dem ausverkaufte Open Air Areal im Kurpark mitten in Oberaudorf für großen Beifall sorgte.

Eröffnung der 9. Musikfilmtage Oberaudorf 2016

am .

jkjjFeierliche Eröffnung der 9. Musikfilmtage mit FFF-Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Schaefer, NFP-Verleiher Christoph Ott, Oberaudorfs Bürgermeister Hubert Wildgruber und Festivalleiter Markus Aicher. Mit musikalischer Untermalung und dem Eröffnungsfilm „The Music of Strangers: Yo-Yo Ma and the Silk Road Ensemble“ wurden gestern die 9.Musikfilmtage Oberaudorf eröffnet. 

Bis Sonntag werden 20 Filme aus aller Welt zu sehen sein: Spiel- und Dokumentarfilme ebenso wie Doku- mentationen rund um das Thema Musik. Damit sind ein Jahr vor dem runden Geburtstag der Musikfilmtage mehr Filme am Start als in den Jahren zuvor - und das in einem Ort, an dem es kein Kino gibt!

Im ausverkauften Kursaal genoss das Publikum den feierlichen Eröffnungsabend. „Den Machern gelingt es auf wunderbare Weise, die beiden Künste Musik und Film zusammenzubringen“, lobte Gastredner Prof. Dr. Klaus Schaefer vom FilmFernsehFondsBayern, der auch Grüße von Bayerns Medienministerin Ilse Aigner überbrachte. Prof. Dr. Klaus Schaefer würdigte besonders das Engagement der Musik-filmtage Oberaudorf im Verband der Bayerischen Filmfestivals. „Das schafft ein Netzwerk und eine Expertise, die den Festivals in Bayern und darüber hinaus nur guttun kann.“

Meditationsweg bei der evangelischen Kirche eingeweiht

am .

meditationsweg 04Gestern wurde im Rahmen des Gemeindefestes des evangelischen Kirche der neu gestaltete Meditationsweg eingeweiht.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst, der von Pfarrerin Renate Hübner-Löffler geleitet wurde, ging es hinaus auf die Wiese mit dem von der Konfirmantengruppe neu angelegten Steinlabyrinth, wo auch das Abschlussgebet gesprochen und der Segen erteilt wurde.

Im Anschluss stellte Peter Bartsch, der die Texte für die Tafeln ausgearbeitet hatte, den Weg und seine Gedanken dazu vor. Die Texte der Tafeln selber fordern zum Hinschauen und Nachdenken auf. Einige Texttafeln stellen Fragen oder Aufgaben, manchen enthalten theologische Reflexionen, andere Bibelverse und Gebete.

Die Einweihung des Weges übernahm Pfarrer Günter Nun. Wer wollte konnte dann nach dem gemeinsamen Mittagessen gut gestärkt gleich einmal des Meditationsweg erkunden.

meditationsweg 05Auf dem Bild: Der Ersteller der Texte für den Meditationsweg Peter Bartsch im Gespräch mit Pfarrer Günter Nun und Yvonne Tremml von der Tourist-Information Oberaudorf.

Der Meditationsweg versteht sich als unaufdringliches Kunstwerk, welches Peter Bartsch der Kirche gestiftet hat. Schauen und Nachdenken, Meditieren und Gehen finden auf diesem einzigartigen Weg zusammen, der ganzjährig und zu jeder Zeit frei zugänglich ist.

95 Jahre Trachtenverein „D`Brünnstoana“ Niederaudorf am 03.07.2016

am .

trachtenverein niederaudorf 2006Totengedenken, Festgottesdienst, Festzug

Das Festprogramm zum 95jährigen Jubiläum des Trachtenvereins "D`Brünnstoana" Niederaudorf am Sonntag, 3. Juli, sieht um 9 Uhr, das Totengedenken am Kriegerdenkmal im Waldfriedhof Niederaudorf, vor.

Um 10 Uhr, ist Treffen der Vereine vor der Klosterkirche Reisach und im Anschluss, um 10.15 Uhr, soll der Festgottesdienst mit musikalischer Gestaltung durch die Musikkapelle Niederaudorf im Klostergarten stattfinden. Anschließend formiert sich ein Festzug durch Reisach. Die Ortsvereine sowie Paten- und Nachbar-Trachtenvereine beteiligen sich. Der Biergartenbetrieb im Klosterhof mit der Musikkapelle Niederaudorf sowie Ehrentänze und Ehrungen folgen.

Um auch in Niederaudorf den Gedanken, die Gebirgstracht zu erhalten, Heimattänze, Volksmusik und –lieder zu pflegen und Sitt´ und Brauchtum weiterzuführen, beschlossen im Jahre 1921 vierzehn Männer, den Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „D`Brünnstoana“ Niederaudorf zu gründen. Nach Festlegung der Statuten wurde eine Vereinsfahne angeschafft deren Finanzierung durch die damals herrschende Inflation große Probleme bereitete. Schließlich erstand man mit einem Betrag von heute unglaublichen 192.720,- Reichsmark die Fahne, die im Frühjahr 1923 geweiht wurde. Pate stand der Trachtenverein „Riesenkopf“ Degerndorf. Im Jahre 1934 konnte die Musikkapelle Niederaudorf als Trachtenkapelle gegründet werden. Im Lauf der Jahrzehnte organisierten die Niederaudorfer Trachtler auch mehrfach das Gaufest des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes, waren im In- und Ausland bei Festumzügen und bereicherten stets auch kirchliche und weltliche Feiern im Ort. Stets großes Augenmerk widmen sich Vorstandschaft und die 390 Mitglieder der Jugend um sie für die Aufgaben des Vereins zu begeistern.

Text: Alfons Lotter · Bild: "D`Brünnstoana" Niederaudorf e.V.

Oberaudorf in der Abendschau - Thema: Bastian Schweinsteiger

am .

sendungsbild abendschauDie Abendschau berichtete am 9. Juni 2016 über Oberaudorf als Herkunftsort des Fußballnationalspielers Bastian Schweinsteiger. Das Abendschau-Team interviewte Bürgermeister Hubert Wildgruber und fragte beim FV Oberaudorf nach, wie man sich an den Beginn der Fußballkarriere von Bastian Schweinsteiger erinnert.

Hier geht´s zum Beitrag über Bastian Schweinsteiger in der Abendschau.

Quelle: BR Fernsehen

Revision im Freizeitbad Innsola

am .

logo innsolaDas Freizeitbad Innsola in Kiefersfelden bleibt wegen der jährlichen Revisionsarbeiten von Montag, 13.06.2016 bis einschließlich Montag, 04.07.2016 geschlossen.

Der Bade- und Saunabetrieb startet wieder am Dienstag, 05.07.2016.

10000ster Fluggast beim Oberaudorfer Flieger

am .

oberaudorfer flieger 10000 internet

Besser hätte man es nicht arrangieren können: Horst und Gabriele Krummenauer (Mitte) machten sich zur Feier ihrer Silberhochzeit auf nach Italien - und als besonderes Geschenk auf zum Fliegen in Oberaudorf. Als zehntausendsten Fluggast konnte Hannes Rechenauer (rechts), Geschäftsführer der Hocheck Bergbahnen Oberaudorf, Gabriele Krummenauer einen großen Blumenstrauß sowie einen Essensgutschein für die „Hirschalm“ überreichen. Wunderbar sei der Flug mit dem „Audorfer Flieger“ gewesen, schwärmte das Ehepaar aus Beckum.

Horst und Gabriele Krummenauer zeigten sich zudem begeistert von der herrlichen Landschaft. Bürgermeister Hubert Wildgruber sowie Yvonne Tremml (links), Leiterin der Tourist Info Oberaudorf, gratulierten den „Fluggästen“, die beide versicherten, zuhause ordentlich Werbung für den Tourismusort Oberaudorf zu machen.

Text & Foto: Eva-Maria Gruber

De Neurosenheimer am 04.06.2016 im Kursaal

am .

pressebild sosammahoid internetDie Neurosenheimer - eine lustige Weibertruppe mit Tubamann - machen hausgemachte Musik mit ehrlichen bayerischen Texten und selbstgeschriebenen Melodien. Das Ganze wird zu viert mit Gitarre, Akkordeon, Tuba, Nasenflöte, dem Waggerl (einer liebgewonnen Melodika!) oder auf 15 weiteren Instrumenten vorgetragen und mit aufschlussreichen Anmoderationen versehen.

Drei der Gründungsmitglieder - die Katl, die Marita und der Tobi - waren bei der Gründung Ende 2005 neu in Rosenheim, quasi „Zuazogne“. Die Katrin ist zwar eine Altrosenheimerin, aber durch einen längeren Aufenthalt in Miesbach kennt sie das Neu-wo-sein-Gefühl und den Nein-kenn-ich-nicht-Effekt auch sehr gut. In der derzeitigen Besetzung mit Tobias Hegemann (Tobi), Katrin Stadler, Marita Gschwandtner und Katrin Zellner (Katl) spielt die Gruppe seit Juli 2009.

In ihren Liedern besingen sie Rosenheim und das Leben in Bayern im Allgemeinen und die menschlichen, bayerischen Eigenheiten im Speziellen. So nehmen sie z.B. die Neurosen ihrer Mitmenschen ziemlich genau unter die Lupe, machen auf die seltene Spezies der Kopfschwitzer aufmerksam, besingen Lamas, Kühe, Saubärn und anderes Getier...

Das Ergebnis: bayerisch-neurotische Lebensmusik, eine von ihnen selbstkreierte Liedform, deren Texte sich gut zum Mitsingen, aber auch zum Nachdenken eignen. Sofern es die Terminkalender und die familiären Verpflichtungen der Gruppe zulassen sind sie in und um Rosenheim, im Allgäu, im bayerischen Wald, in Franken, in Trostberg, Traunstein, München, in Niedereulenbach und wo sie halt sonst eingeladen werden unterwegs.

Und am 4. Juni 2016 in Oberaudorf im Kursaal um 20 Uhr. Karten gibt es noch im Vorverkauf bei der Tourist-Information Oberaudorf oder allen MünchenTicket-Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse.

Alle Informationen zu dieser und den anderen Veranstaltungen der Musiktage Oberaudorf-Reisach finden Sie auch unter: www.musiktage-oberaudorf.de

Tourist Information Oberaudorf  |  Kufsteiner Str. 6  |  83080 Oberaudorf  |  Telefon +49 (0) 8033 - 30120