95 Jahre Trachtenverein „D`Brünnstoana“ Niederaudorf am 03.07.2016

am .

trachtenverein niederaudorf 2006Totengedenken, Festgottesdienst, Festzug

Das Festprogramm zum 95jährigen Jubiläum des Trachtenvereins "D`Brünnstoana" Niederaudorf am Sonntag, 3. Juli, sieht um 9 Uhr, das Totengedenken am Kriegerdenkmal im Waldfriedhof Niederaudorf, vor.

Um 10 Uhr, ist Treffen der Vereine vor der Klosterkirche Reisach und im Anschluss, um 10.15 Uhr, soll der Festgottesdienst mit musikalischer Gestaltung durch die Musikkapelle Niederaudorf im Klostergarten stattfinden. Anschließend formiert sich ein Festzug durch Reisach. Die Ortsvereine sowie Paten- und Nachbar-Trachtenvereine beteiligen sich. Der Biergartenbetrieb im Klosterhof mit der Musikkapelle Niederaudorf sowie Ehrentänze und Ehrungen folgen.

Um auch in Niederaudorf den Gedanken, die Gebirgstracht zu erhalten, Heimattänze, Volksmusik und –lieder zu pflegen und Sitt´ und Brauchtum weiterzuführen, beschlossen im Jahre 1921 vierzehn Männer, den Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „D`Brünnstoana“ Niederaudorf zu gründen. Nach Festlegung der Statuten wurde eine Vereinsfahne angeschafft deren Finanzierung durch die damals herrschende Inflation große Probleme bereitete. Schließlich erstand man mit einem Betrag von heute unglaublichen 192.720,- Reichsmark die Fahne, die im Frühjahr 1923 geweiht wurde. Pate stand der Trachtenverein „Riesenkopf“ Degerndorf. Im Jahre 1934 konnte die Musikkapelle Niederaudorf als Trachtenkapelle gegründet werden. Im Lauf der Jahrzehnte organisierten die Niederaudorfer Trachtler auch mehrfach das Gaufest des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes, waren im In- und Ausland bei Festumzügen und bereicherten stets auch kirchliche und weltliche Feiern im Ort. Stets großes Augenmerk widmen sich Vorstandschaft und die 390 Mitglieder der Jugend um sie für die Aufgaben des Vereins zu begeistern.

Text: Alfons Lotter · Bild: "D`Brünnstoana" Niederaudorf e.V.

Oberaudorf in der Abendschau - Thema: Bastian Schweinsteiger

am .

sendungsbild abendschauDie Abendschau berichtete am 9. Juni 2016 über Oberaudorf als Herkunftsort des Fußballnationalspielers Bastian Schweinsteiger. Das Abendschau-Team interviewte Bürgermeister Hubert Wildgruber und fragte beim FV Oberaudorf nach, wie man sich an den Beginn der Fußballkarriere von Bastian Schweinsteiger erinnert.

Hier geht´s zum Beitrag über Bastian Schweinsteiger in der Abendschau.

Quelle: BR Fernsehen

Revision im Freizeitbad Innsola

am .

logo innsolaDas Freizeitbad Innsola in Kiefersfelden bleibt wegen der jährlichen Revisionsarbeiten von Montag, 13.06.2016 bis einschließlich Montag, 04.07.2016 geschlossen.

Der Bade- und Saunabetrieb startet wieder am Dienstag, 05.07.2016.

10000ster Fluggast beim Oberaudorfer Flieger

am .

oberaudorfer flieger 10000 internet

Besser hätte man es nicht arrangieren können: Horst und Gabriele Krummenauer (Mitte) machten sich zur Feier ihrer Silberhochzeit auf nach Italien - und als besonderes Geschenk auf zum Fliegen in Oberaudorf. Als zehntausendsten Fluggast konnte Hannes Rechenauer (rechts), Geschäftsführer der Hocheck Bergbahnen Oberaudorf, Gabriele Krummenauer einen großen Blumenstrauß sowie einen Essensgutschein für die „Hirschalm“ überreichen. Wunderbar sei der Flug mit dem „Audorfer Flieger“ gewesen, schwärmte das Ehepaar aus Beckum.

Horst und Gabriele Krummenauer zeigten sich zudem begeistert von der herrlichen Landschaft. Bürgermeister Hubert Wildgruber sowie Yvonne Tremml (links), Leiterin der Tourist Info Oberaudorf, gratulierten den „Fluggästen“, die beide versicherten, zuhause ordentlich Werbung für den Tourismusort Oberaudorf zu machen.

Text & Foto: Eva-Maria Gruber

De Neurosenheimer am 04.06.2016 im Kursaal

am .

pressebild sosammahoid internetDie Neurosenheimer - eine lustige Weibertruppe mit Tubamann - machen hausgemachte Musik mit ehrlichen bayerischen Texten und selbstgeschriebenen Melodien. Das Ganze wird zu viert mit Gitarre, Akkordeon, Tuba, Nasenflöte, dem Waggerl (einer liebgewonnen Melodika!) oder auf 15 weiteren Instrumenten vorgetragen und mit aufschlussreichen Anmoderationen versehen.

Drei der Gründungsmitglieder - die Katl, die Marita und der Tobi - waren bei der Gründung Ende 2005 neu in Rosenheim, quasi „Zuazogne“. Die Katrin ist zwar eine Altrosenheimerin, aber durch einen längeren Aufenthalt in Miesbach kennt sie das Neu-wo-sein-Gefühl und den Nein-kenn-ich-nicht-Effekt auch sehr gut. In der derzeitigen Besetzung mit Tobias Hegemann (Tobi), Katrin Stadler, Marita Gschwandtner und Katrin Zellner (Katl) spielt die Gruppe seit Juli 2009.

In ihren Liedern besingen sie Rosenheim und das Leben in Bayern im Allgemeinen und die menschlichen, bayerischen Eigenheiten im Speziellen. So nehmen sie z.B. die Neurosen ihrer Mitmenschen ziemlich genau unter die Lupe, machen auf die seltene Spezies der Kopfschwitzer aufmerksam, besingen Lamas, Kühe, Saubärn und anderes Getier...

Das Ergebnis: bayerisch-neurotische Lebensmusik, eine von ihnen selbstkreierte Liedform, deren Texte sich gut zum Mitsingen, aber auch zum Nachdenken eignen. Sofern es die Terminkalender und die familiären Verpflichtungen der Gruppe zulassen sind sie in und um Rosenheim, im Allgäu, im bayerischen Wald, in Franken, in Trostberg, Traunstein, München, in Niedereulenbach und wo sie halt sonst eingeladen werden unterwegs.

Und am 4. Juni 2016 in Oberaudorf im Kursaal um 20 Uhr. Karten gibt es noch im Vorverkauf bei der Tourist-Information Oberaudorf oder allen MünchenTicket-Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse.

Alle Informationen zu dieser und den anderen Veranstaltungen der Musiktage Oberaudorf-Reisach finden Sie auch unter: www.musiktage-oberaudorf.de

Puppengeschichten aus Oberaudorf von Dorle Dengg

am .

dorle dengg RFO 2016Die Geschichten aus Dorle Denggs Puppentheater kennen wohl viele. Die meisten Stücke hat die Autorin aber nicht frei erfunden, sondern sie beruhen auf wahren Begebenheiten oder Sagen.

Dorle Dengg bleibt mit ihren Geschichten meist in der Region, genauer gesagt in Oberaudorf. So sind z.B. das Grafenloch, das Museum im Burgtor, der Schloßberg, der Weber an der Wand und natürlich auch der Tatzelwurm mit zu sehen.

Das Kieferer Puppentheater ist somit eine Welt, in der Realität und Fiktion nicht immer so einfach zu unterscheiden sind.

Bild: RFO, Text: RFO + eigene Ergänzungen

Hier geht´s direkt zu dem Beitrag vom RFO.

Wendelstein-Ringlinie ab dem 14.05.2016 unterwegs

am .

logo wendelstein ringlinieSteigen Sie ein - es gibt viel zu Entdecken und Erleben!

Die beiden Busse der Wendelstein-Ringlinie umrunden ab dem Pfingstsamstag bis Ende Oktober den 1.838 m hohen Wendelstein und eröffnen somit zahlreiche Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten rund um den bekannten Aussichtsberg.

Ob ein Ausflug ins Wasmeisermuseum oder zur Slyrs-Destillerie, eine Einkehr im Café Winkl, eine Wanderung ab dem Sudelfeld, eine Fahrt mit der Zahnradbahn hinauf und der Seilbahn wieder hinunter oder umgekehrt - dieser Bus birgt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Das Tagesticket kostet 9,-- € - mit der Gästekarte ist die Fahrt kostenfrei.

Die Fahrpläne für die Wendelstein-Ringlinie sind im Internet unter www.wendelstein-ringlinie.de zu finden.

Rückblick: Reisacher Klosterfest mit Schwarzwälder Trachtenkapelle, „Los Krachos“, Goaslschnalzer

am .

klosterfest 2016 trachtenkapelle hinterzarten al internetErstes Reisacher Klosterfest und gleich erster schöne Sommerabend sowie ein Superpublikum, das ist eigentlich eine Dankwallfahrt wert, so die Verantwortlichen der Niederaudorfer Ortsvereine. Premiere bei einem Klosterfest auch der Auftritt der Trachtenkapelle Hinterzarten aus dem Hochschwarzwald.

Der gut sechzig Musikanten umfassende Klangkörper sorgte mit klassischer Blasmusik, eingestreut auch Gesangsdarbietungen, für gute Stimmung. Modernere Rhythmen hatte die Kapelle „Los Krachos“ im Programm, die dann die Schwarzwälder ablöste. Für Abwechslung sorgten weiter die Jugend- und Schuhplattlergruppe des Trachtenverein „D`Brünnstoana“ Niederaudorf und die Brannenburger Goaslschnalzer.

klosterfest 2016 biergarten al internetFür einen voll besetzten Klosterhof sorgten beim ersten großen Sommerfest die zahlreichen Besucher. Sie genossen sichtlich nicht nur den schönen Sommerabend sondern die große Getränkeauswahl sowie die schmackhaften Brotzeiten. Als Hausherr ergriff Klosterprior und Pfarradministrator Pater Richard noch den Taktstock und dirigierte die Gastkapelle.

Das nächste Klosterfest ist am Samstag, 25. Juni.

Text & Fotos: Alfons Lotter

Für die Mamas und alle Förderer: Junge Musikanten und Trachtler beleben die Oberaudorfer Ortsmitte

am .

Mit einem großen Muttertagskonzert bedankten sich junge Musikanten und Trachtler die Oberaudorfer Ortsmitte bei ihren Müttern und Omas sowie bei allen Förderern des Projekts „Bläserklasse“ für die Unterstützung das ganze Jahr über. Vorstand Georg Heidinger vom Verein zur Musikerziehung Audorfer Kinder führte schwungvoll durchs Programm, das durch viele Einzelauftritte von kleinen Gruppen bereichert wurde.

Für einen schneidigen Abschluss sorgte die Jugendblaskapelle, die inzwischen Musikanten aller Altersgruppen vereint und aus dem dörflichen Leben nicht mehr wegzudenken ist.

toene toenchen 2016

Unsere Bilder: Ein Beispiel für gelungene Integration ist der Ayham aus Syrien, der Klarinette lernt und in voller Montur seinen ersten Auftritt hatte (im Bild links unten im Gespräch mit Musikantenfreunden), die Kinder des Trachtenvereins erhielten großen Applaus für ihre Auftritte (im Bild rechts unten). Stürmischen Beifall gab es auch für die Jugendblaskapelle mir ihrem Dirigenten Sepp Steinmüller (großes Bild).

Text und Fotos: Eva-Maria Gruber

Roland Hemetzberger am 14.04.2016 im Kursaal Oberaudorf

am .

roland hemetzberger fugu climaxDer Oberaudorfer Alpinist Roland Hemetzberger, der von sich selber behauptet, dass „jeder Tag wo i irgendwie ned zum Klettern geh, is irgendwie a bisserl a verlorener Tag“ präsentiert am Donnerstag, den 14.04.2016 im Kursaal Oberaudorf seinen neuen Vortrag. Dieser handelt vom Klettern im 11. Schwierigkeitsgrad vom Kaiser in die Berge der Welt.

Beginn ist um 20.00 Uhr - Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Karten sind nur an der Abendkasse zu 8,50 € erhältlich.

Bei uns dahoam - mit Hans und Johannes Berger

am .

Bei uns dahoam 1000736In einer eigenen Fernseh-Sendung des Bayerischen Rundfunks wurden die in Oberaudorf beheimateten Vollblut-Volksmusikanten Hans und Johannes Berger porträtiert. Hans Berger ist einer, den man kennt in der Volksmusikszene – vor allem als konzertanten Zitherspieler. Aber auch als Kirchenmusiker, Chordirigent und Komponist! In den letzten Jahren hat er ein großes Werk nach dem anderen aufgeführt. Und das Besondere daran: Er verbindet traditionelle bayerische Volksmusik und Klassik – ganz leicht und spielerisch. Von seinem 29-jährigen Sohn Johannes wird man auch noch viel hören: Er hat Orgel und Cembalo studiert und ist auf dem Sprung zu einer großen Karriere. An der Münchner Musikhochschule hat er die Meisterklasse absolviert, etliche internationale Preise gewonnen und ein eigenes Barockorchester gegründet. Jetzt spielt er mit renommierten Orchestern und Ensembles, immer häufiger ist er als Solist gefragt. Auch wenn die beiden viel verbindet – ihre Wege zur Musik sind verschieden. In der Sendung „Bei uns dahoam“ werden Vater und Sohn porträtiert, in ihrer Heimat im Inntal, wo sie einen idyllischen Bergbauernhof bei Oberaudorf bewohnen, unterwegs bei Konzerten, und zusammen mit musikalischen Freunden.

Hier geht´s zur Sendung.

Textvorlage & Fotos: Rainer Nitzsche – Hans Berger und Johannes Berger

Hinweis auf die nächsten Konzerte der beiden in Oberaudorf: Das nächste Konzert mit Hans Berger findet am 17.04.2016 in der Pfarrkirche Oberaudorf statt. Das nächste Konzert mit Johannes Berger und seiner Formation Concerto München ist am 27.08.2016 in der Klosterkirche Reisach. Mehr Informationen unter www.musiktage-oberaudorf.de

Tourist Information Oberaudorf  |  Kufsteiner Str. 6  |  83080 Oberaudorf  |  Telefon +49 (0) 8033 - 30120