Besucherrekord: Mehr als 20 Prozent mehr Besucher, Traumwetter und Top-Filme: Hervorragende Bilanz für die Musikfilmtage Oberaudorf 2015

am .

musikfilmtage banner 2015 modulMit ausverkauften Sälen, begeistertem Publikum und zahlreicher Prominenz aus der Filmbranche sind am Sonntag die 8. Musikfilmtage Oberaudorf zu Ende gegangen. Über 1900 Besucher kamen in diesem Jahr in die Gemeinde nahe der österreichischen Grenze. Highlights wie die Vorpremiere des Dokumentarfilms „Amy“ über Amy Winehouse oder Marcus H. Rosenmüllers neuer Film über den Volksmusikrebellen Hubert von Goisern „Brenna tuat´s schon lang“ begeisterten.

Solche Top-Filme im Programm zeigen, dass sich die Musikfilmtage Oberaudorf fest in der Film– und Festivalszene etabliert haben. Das erfreute auch einige, den Musikfilmtagen eng verbundene Festivalleiter, wie z.B. die Chefs der Bozner Filmtage Helene Christanell und Martin Kaufmann, Heinz Badewitz aus Hof,  Mike Wiedemann aus Lünen, Dr. Helmut Groschup aus Innsbruck und Michael Orth aus Landshut, die alle nach Oberaudorf gekommen waren.

Seit der Premiere vor acht Jahren setzt die Festivalleitung um Markus Aicher ihre Bemühungen, ein anspruchsvolles und gleichzeitig bodenständiges Programm anzubieten, konstant fort. 16 aktuelle nationale und internationale Dokumentar- und Spielfilme gab es dieses Jahr zu entdecken, darunter einige im neu hinzugekommenen Spielort Kloster Reisach. Das hochwertige Programm schlug sich auf die Besucherzahlen nieder. So konnte „Amy“, Asif Kapadias berührende Doku über das zu kurze Leben der Sängerin und Songschreiberin Amy Winehouse  aufgrund der großen Nachfrage und dank der freundlichen Kooperation des anwesenden Prokino-Verleiher Stefan Hutter sogar kurzfristig in einer zweiten Vorstellung noch einmal gezeigt werden.

Auch in diesem Jahr war das Musikfilmfestival wieder ein Ort der Begegnung zwischen Machern aus der Filmbranche und dem angereisten und regionalen Publikum, das auch begeistert der Musikkapelle Oberaudorf beim Filmmusikabend zuhörte. Regisseure wie Kordula Hildebrandt („Tango Pasion“) oder Produzenten wie Robert Marciniak („Rico, Oskar und das Herzgebreche“) stellen ihre Filme ebenso persönlich vor wie auch Marcus H. Rosenmüller, der seinen Bozener Publikumspreis für „Hubert von Goisern - Brenna tuats schon lang!“ persönlich in der Inntalgemeinde entgegen nahm. Das Konzept von Oberaudorf ohne roten Teppich zieht nicht aber nur Publikum aus der Region an. Bis aus Salzburg und München kamen Filmbegeisterte,  darunter Stars wie „Tatort“-Kommissar Udo Wachtveitl. „Es ist für Oberaudorf wunderbar, solch ein Festival zu haben“, freut sich Vize-Bürgermeister Alois Holzmaier, „Für unseren Frühschoppen könnten wir sogar einen größeren Saal brauchen!“

Das traditionelle Publikumsgespräch am Sonntag Mittag beim Frühschoppen im Gasthaus Waller in Reisach war dann auch der passende Auftakt für den letzten Festivaltag. Leiter und Moderator Markus Aicher konnte als Gäste die Schauspielerin Brigitte Hobmeier und Regisseur Dominik Graf begrüßen. Die urige Wirtsstube bildete eine wunderbare Kulisse, um mit dem Publikum unter anderem ganz persönlichen Ansichten zum Thema Filmmusik zu teilen. „Musik spielt eine ganz zentrale Rolle für mich bei der Entscheidung, ob ich einen Film mag oder nicht“, gestand Regisseur Dominik Graf, „ich glaube, dass die Zuschauer mit dem Score mehr verbinden als mit einzelnen Szenen.“

Emotional wurde es, als das Gespräch auf die Abneigung des deutschen Publikums gegenüber Untertiteln kam. Die sind nämlich ein Abschalter, so die bittere Erfahrung des Film- und Fernsehmachers Graf. „Aber ich kann nicht in einer Filmszene in Afrika ein kleines Mädchen deutsch sprechen lassen“, ereiferte sich Graf. Das sieht auch Brigitte Hobmeier so: „Ich will die Menschen so hören, wie sie sprechen!“ Das Ende ihres flammenden Plädoyers: „Schande über die, die wegschalten wenn Untertitel kommen!“ Voller Gefühle, hautnah und spannend - so war dieses Treffen zwischen Machern und Publikum, so waren die gezeigten Filme, und so verabschiedeten sich am Sonntag abend auch die 8. Filmfesttage Oberaudorf.

www.musikfilmtage-oberaudorf.de

Tourist Information Oberaudorf  |  Kufsteiner Str. 6  |  83080 Oberaudorf  |  Telefon +49 (0) 8033 - 30120