08.-20.08.2015: Bilderausstellung "In memoriam Max Arbinger"

am .

ausstellung bild 01Die vom Historischen Verein Audorf e.V. organisierte Ausstellung "In memoriam Max Arbinger" widmet sich dem künstlerischen Wirken des im letzten Jahr unerwartet verstorbenen 1. Vorstandes des Vereins.

Zu besichtigen sind Aquarelle aus der Oberaudorfer Umgebung in der Schulturnhalle im Oberfeldweg.

Die Ausstellung ist täglich im Zeitraum vom 08.-20.08.2015 von 15.00 - 18.00 Uhr geöffnet, sonntags zusätzlich von 10.00 - 12.00 Uhr.

Der Historische Verein Audorf e.V. freut sich über Ihren Besuch.

 

 

Vita MAX ARBINGER

* 23. März 1928 + 30. März 2014


Am 23. März 1928 wurde Max Arbinger als Sohn der Gastwirtsleute Max und Thekla Arbinger in Zwiesel im Bayerischen Wald geboren. Dort verbrachte er seine Kindheit und ging zur Schule. Mit 10 Jahren kam er ins Internat nach Straubing und konnte nach Ende des Krieges sein Abitur ablegen.

Nach Abschluss seines Lehramt-Studiums begann er als junger Lehrer an Schulen in der Hallertau, im Bayerischen Wald, in Mühldorf und Waldkraiburg.

1965 wurde er an die Volksschule Oberaudorf versetzt. Hier heiratete er 1966 seine Frau Ingrid, 1968 kam Sohn Michael zur Welt. 1968 übernahm Max Arbinger die Leitung der Schule in Oberaudorf und war bis zu seiner Pensionierung 1991 ihr Rektor.

Neben seiner Schultätigkeit engagierte sich Max Arbinger als Gemeinderat, Ortswaisenrat, Sänger bei der Liedertafel, Verfasser von Wanderführern und bei Aufbau und Betreuung des Burgtor-Museums. Von der Gründung des Historischen Vereins Audorf 1989 an war er bis zu seinem Tod dessen 1. Vorsitzender und hat den Verein entscheidend geprägt.

Für sein großes ehrenamtliches Engagement zum Wohle des Dorfes verlieh ihm die Gemeinde Oberaudorf 2012 die Bürgermedaille.

Die ganz große Passion im Leben von Max Arbinger aber war die Malerei, der er sich vielseitig und unermüdlich bis zuletzt widmete. Seine Arbeiten zeigen uns den akribischen Beobachter seines Umfeldes, der seine Eindrücke mit großer Meisterschaft festzuhalten verstand. Insbesonders in seinen Aquarellen spiegelt sich die Liebe zur Natur und den Bergen seiner Wahlheimat Oberaudorf wider.

 

Tourist Information Oberaudorf  |  Kufsteiner Str. 6  |  83080 Oberaudorf  |  Telefon +49 (0) 8033 - 30120