Ein Zeichen für die Urlaubsregion Sudelfeld gesetzt

am .

foerderbescheid sudelfeld 03Bei der Scheckübergabe strahlten sie vor malerischer Kulisse vor dem Wendelstein mit der Sonne um die Wette: Harry Gmeiner (Sprecher der Vereinigten Liftbetriebe Sudelfeld), Egid Stadler (Geschäftsführer der Vereinigten Liftbetrieb Sudelfeld), Ilse Aigner (Wirtschaftsministerin Bayern), Klaus Stötter (Landtagsabgeordneter Rosenheim), Georg Kittenrainer (1. Bürgermeister Bayrischzell) und Hubert Wildgruber (1. Bürgermeister Oberaudorf)

"Ich bin heute hier, um für die Urlaubsregion Sudelfeld ein Zeichen zu setzen und für die bayerische Alpenregion insgesamt als Tourismusstandort eine Lanze zu brechen." Das betonte Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei einem Termin auf dem Sudelfeld. Zusammen mit dem Rosenheimer Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner übergab sie einen symbolischen Scheck in Höhe von 3,1 Millionen Euro.

Mit dieser Summe fördert der Freistaat die Modernisierung des Skigebiets Sudelfeld. Den Bau des Sessellifts unterstützt Bayern mit 2,4 Millionen Euro über das Bergbahn Förderprogramm, die Beschneiungsanlagen über die regionale Wirtschaftsförderung mit 700.000 Euro.

"Der Tourismus ist für die Alpenregion ein überlebenswichtiger Wirtschaftszweig, an dem viele Arbeitsplätze und Existenzen hängen", so Aigner. Deshalb können man sich in den bayerischen Tourismusgebieten keine Zögerlichkeiten leisten.

Textquelle: Oberbayerisches Volksblatt (Ausgabe 27.08.2015)

Fotos: Tourist-Information Oberaudorf / Yvonne Tremml

 

Tourist Information Oberaudorf  |  Kufsteiner Str. 6  |  83080 Oberaudorf  |  Telefon +49 (0) 8033 - 30120