Wally-Wukowitz-Ausstellung im Oberaudorfer Rathaus

am .

wukowitzIm Beisein zahlreicher Freunde und Weggefährten wurde im Oberaudorfer Rathaus die Wally-Wukowitz-Ausstellung eröffnet. Bürgermeister Hubert Wildgruber erinnerte in seinem Grußwort an die weise und sehr leise Frau, die im Sommer 2012 verstarb. Oberaudorf habe tief im Herzen dieser Weltbürgerin und tief gläubigen Malerin einen Platz gefunden. Über 60 Jahre arbeitete sie hier als freischaffende Künstlerin. Kunsthistorikerin Elisabeth Rechenauer (links), die als Kuratorin der Ausstellung fungierte, verwies aus das gewaltige künstlerische Erbe dieser höchst experimentierfreudigen Künstlerin. Wally Wukowitz hat ihren Nachlass den Pallottinern in Freising vermacht. Kurz nach ihrem Tod wurde - wie berichtet - die „Wally-Wukowitz-Stiftung” ins Leben gerufen, der der Erlös aus dem Verkauf der Bilder im Rathaus zugute kommt. Stiftungszweck ist die Förderung der Kunst und Kultur im Gebiet der Gemeinde Oberaudorf. Die Ausstellung, die bis Ende März 2016 läuft, ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

Text & Foto: Eva-Maria Gruber

Tourist Information Oberaudorf  |  Kufsteiner Str. 6  |  83080 Oberaudorf  |  Telefon +49 (0) 8033 - 30120